Berlin, Deutschland

Meine Heimat. Hier arbeite und lebe ich. Bin mal woanders unterwegs und letztlich doch wieder hier.

Stefan Böttcher - Berlin, DeutschlandStets mit dem Ziel und frei nach dem Motto:

Identifiziere, was dir in deinem Leben das Wichtigste ist. Streiche alles andere!

Ich bin Vater, Denker, Generalist, Unternehmer, finanziell gebildet und gern kreativ.

Wenn Sie nach einem Stefan Böttcher (aka Stef) in Berlin gesucht haben, dann haben Sie ihn möglicherweise gefunden. Sie sind herzlich eingeladen, um sich ein Bild von mir zu machen. Wenn Sie mit mir in Kontakt treten wollen, lesen und klicken Sie gern weiter.

Adressen und Kontakte

  • Mein Blog „Station 9.111“ (⌨️📡.ws) – Auserwähltes, Meinungen und Reflektiertes zu Internet, Blogging und IT
  • Xing – Berufliche Kontakte und mehr Informationen zum Lebenslauf
  • Twitter – Kurznachrichten und Leseempfehlungen, spontan und persönlich
  • Instagram – Bilder und Kurzvideos aus meinem Leben, präsentiert per iGerät
  • Anchor.fm (🎙📡.ws) – die Station 9.111 on air – meine Geschichten und Inhalte zum hören und diskutieren
  • Google+ – Teilen und Bewerten weiterer Kurznachrichten im Netz (auslaufend)
  • Email – s. Impressum und gern mit PGP-Verschlüsselung
  • Threema – Mobiler Austausch unter der ID „ACXV5YUA“

Lebensüberblick – wer ist Stefan

Wer bin ich und was treibt mich an? Ein kleiner Überblick darüber, was mein (bisheriges) Leben ausmacht und welche Themen mich begleiten.

Was bisher geschah

Schon damals war viel Interesse an Computern da. Angesagt in der Schulzeit waren Informatikkurse, Programmieren und Computer-AG. Zuhause standen Atari und später diverse PC-Generationen zum Tüfteln bereit. Genutzt hat das vor allem dem Verständnis dafür, was möglich ist mit diesen Geräten. Und was kann Software leisten, was bringt die kleinste Änderung in der config.sys?

Nach dem Abitur und Pflichtdienst beim Bund war der Berufsausbildungszweig „Fachinformatiker“ in Deutschland gerade einmal zwei Jahre alt. Den wollte ich genauer kennen lernen. Während drei Jahren Ausbildung bei der Deutschen Post und Deutschen Telekom in der Ausrichtung Systemintegration war genug Handwerkszeug gesammelt, um größere Anlagen und Netzwerke zu verstehen und zu administrieren.
Das war danach die hauptsächliche Beschäftigung die nächsten Jahre bei der T-Systems: Serverlandschaften für Großkunden planen und aufbauen, Software-Rollouts durchführen und Störungen bearbeiten.

Das alles hat geholfen, Technologien zu verstehen und Innovationen im IT-Bereich zu erkennen. Meine nächste Aufgabe war das Technologiemanagement und die Erkennung sowie Umsetzung von Innovationen für unseren großen Kunden. Dazu gehörte die regelmäßige Ausgestaltung von Kunden-Events, damit die Zukunft eine gemeinsame bleibt.

Unterdessen

Die kaufmännische Verständnis habe ich nicht außer Acht gelassen. Es war mir wichtig, betriebswirtschaftliche Vorgänge generell und privat zu verstehen und diese im Beruf einbringen zu können. Es folgte ein nebenberufliches Studium zum Betriebswirt.
Das wiederum hat geholfen, den Schritt in die kaufmännische Ebene der IT-Betreuung (Service & Delivery Management) zu gehen. Ab dem Zeitpunkt hieß es Umsatz- und Kostenverantwortung zu übernehmen. Den Vertrag zu leben und für den Kunden entsprechend umzusetzen.

Die Technik und direkte Administration ist damit ein wenig in den Hintergrund geraten, bildet jedoch weiterhin einen wichtigen Baustein meines Wissens. Zu verstehen, was ein Unternehmen leistet, dies vertraglich zu vermitteln und anschließend zu leben, sind wesentliche Handlungs- und Lernfelder.

Und zukünftig?

Die Digitalisierung ist da. Und mit ihr gibt es viele Veränderungen – in der Art wie wir zusammenarbeiten, leben und kommunizieren. Ein definitiv bewegendes und spannendes Feld, mit dem ich mich aktiv beschäftige und Konsequenzen daraus für mein Handeln ziehe. Welche das sind, bespreche ich zum einen in meinem Blog. Zum anderen erfahren es meine Kollegen, Kunden und ich in unserer täglichen Zusammenarbeit.

Alles bleibt in Bewegung – Statisch ist anders!

Stefan Böttcher